Subdomain

Was ist eine Subdomain?

Definition: Die Subdomain ist eine untergeodrnete Domain von einer Intenretadresse sein.  Eine Subdomain liegt also eine Ebene tiefer als die eigentliche Domain, „https://suchmaschinenoptimierung.internet-pr-beratung.de“ wäre also die Subdomain von „internet-pr-beratung.de“.

Was bedeuten Subdomains für die Suchmaschinenoptimierung?

Früher wurden Subdomains auch als Satelliten-Projektseiten genutzt, umso die Domainpopularität einer Domain zu steigern. Die Suchmaschine Google hat in ihren Anfangszeiten Subdomains als eigenständige Domains gewertet. Als SEO brauchte man also nur eine genügend große Anzahl an Satelliten-Projekten auf Subdomains aufsetzen und von dort aus auf die Hauptdomain verlinken, schon hatte man seine guten Ranking fast sicher.

Das geht heute natürlich nicht mehr. Google wertet Subdomains nicht mehr als eigenständige Domain. Es gibt also keinen Vorteil mehr, wenn man Links von Subdomains bekommt. Das Ganze kann seit den Penguine-Updates sogar gewaltig nach hinten losgehen.

Siehe auch diesen Artikel, den ich vor einiger Zeit geschrieben habe.

Subdomain oder Verzeichnis: Die Vor- & Nachteile im SEO

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Posted in SEO News & Meldungen.