Unique Content

Unique Content ist einzigartiger Inhalt einer Webseite Als Unique Content bezeichnen Onlinemarketer einzigartige Inhaltsangebote, dazu zählen Text, Bilder und Videos. Das Gegenteil von Unique Content ist Duplicate Content, also die Kopien der Originalinhalte. In der Suchmaschinenoptimierung gilt der geflügelte Spruch „content is king„. De Suchmaschine Google möchte seine  Nutzer nicht mit doppelten Einträgen langweilen und versucht möglichst immer nur einzigartige Inhalte seinen Nutzern zu präsentieren. Wer seinen Onlineshop in der Suchmaschine Google oben platzieren möchte, sollte also darauf Achten, dass Produktbilder, Produktvideos und Produktbeschreibungen im Shop einzigartig sind und eventuelle Kopien erst gar nicht mit indiziert werden. Das kann dann auch Google Adwords Kosten sparen helfen. 😉 Weiterführender Artikel zum Thema einzigartige Inhalte Ist mein Content wirklich Einzigartig?

Weiter lesen

URL

Was bedeutet URL? Abkürzung: Uniform Resource Locator Aussprache: /juːɑːrˈɛl/ Definition: Eine URL gibt die aktuelle Adresse im Internet und die Art für ein Dokument an. Die URL https://www.google.de/ ist z.B, die Webadresse von der Suchmaschine Google. Die URL gibt das Protokoll (z.B. FTP oder HTTP)und den Ort einer bestimmten Ressource im Web an. Die URL kann z.B. im Browser in der Adresszeile eingegeben werden. Beispiele ftp://max:muster@ftp.example.com … FTP mit Benutzer und Kennwort http://de.wikipedia.org … Website ohne Pfad (Aufruf der Startseite) http://de.wikipedia.org/wiki/Uniform_Resource_Locator … Website mit Pfad https://de.wikipedia.org … wie Aufruf der Website ohne Pfadangabe, allerdings mit dem verschlüsselten Hypertext Transfer Protocol Secure mailto:hans@example.org … zum Schreiben einer E-Mail an die angegebene Mailadresse (öffnet den Standard-Mailclient mit einer neuen, leeren Nachricht, in der die TO-Adresse vorausgefüllt ist) news:alt.hypertext … Anzeige einer Usenet-Newsgruppe (generisch, ohne Angabe des Netzwerkprotokolls NNTP) nntp:alt.hypertext … Anzeige einer Usenet-Newsgruppe (mit Angabe des Netzwerkprotokolls NNTP) telnet:example.org … Start einer Telnet-Session […]

Weiter lesen

Vertikale Suchmaschine

Was ist eine Vertikale Suchmaschine? Definition: Eine Vertikale Suchmaschine hat isch auf ein bestimmtes Thema spezialisiert, z. B. Musik. Das gegenteil von einer vertikalen Suchmaschine sind universelle Suchmaschinen wie Google oder Bing.

Weiter lesen

WDF

Was bedeutet WDF? Abkürzung für: Within Document Frequency Definition:  Mit der WDF wird die Wortgewichtung eines Dokumentes ausgedrückt. Dieser Gewichtungswert lässt sich mit der IDF und den Gewichtungswert P kombinieren. Es gilt, je höher der WDF Wert für eine Term ist, desto häufiger kommt dieser in dem Dokument vor. WDF-Formel i=:Wort j=:Dokument L=:Gesamtzahl der Wörter in Dokument j Freq(i,j)=:Häufigkeit des Wortes i im Dokument j Erklärung zu „+1“: falls Freq(i,j) = 0 ist, erreicht man mit dem „+1“ dass im Zähler log2(1) = 0 steht. Beispiel Ein Dokument besteht aus 1000 Wörtern, also ist L=1000. Das Wort i kommt in diesem Dokument 20 mal vor, also ist Freq(i,j)=20.    

Weiter lesen

WDF*IDF

Was bedeutet WDF*IDF? Abkürzung für: Within Document Frequency mal Inverse Document Frequency Definition: Die Formel WDF*IDF ist ein Begriff aus dem Information Retrivival und eigentlich schon seit langem bekannt. Doch seit ein paar Jahren wurde der Begriff in der SEO-Branche gehyped.  Die WDF*IDF Formel hat mittlerweile die eher primitive SEO-Metrik der Keyworddichte (Keyword Density) abeglöst. Hat man noch vor Jahren anhand der Keyword Density eines Suchbegriffes einen Artikel optimiert, ist es bei der Optimierung nach der WDF*IDF Formel etwas komplexer. Denn hier schaue ich nicht nur wie häufig ein Keyword genannt wird, sondern ich achte zusätzlich darauf, ob auch weitere relevante Keywords im Dokument vorkommen. Suchmaschinen nutzen einen sogenannten Keyword-Proof um die Relevanz eines Textes für einen bestimmtes Keyword einzuordnen. Weiterführender Artikel zum Thema: Schreiben Sie auch WDF*IDF Texte?

Weiter lesen

Webmaster

Was ist ein Webmaster? Übersetzung: Betreiber einer Webseite Definition: Mit Webmaster ist hier der Betreiber einer Webseite gemeint. Ein Webmaster ist nicht immer gleich auch der Besitzer einer Domain. Dieser wird als Admin-C bezeichnet und wird bei der zuständig Domainregistierungsstelle als solcher vermerkt.

Weiter lesen
White-Hat-SEO

White-Hat-SEO

White-Hat-SEO sind alle Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung, die  eindeutig und innerhalb der Richtlinien arbeiten. Hierzu zählen zum beispiel alle Maßnahmen der Onpage-Optimierung die auch den Webseitenbesuchern wirklich nutzen. White-Hat-SEO Beispiele Ladezeitoptimierung Erstellen von hochwertigen und nützlichen Content Aufbau einer guten Linkstruktur Usability-Verbesserungen Links von Earned Media Das Gegenteil von White-Hat-SEO ist das Black-Hat-SEO. Dann gibt es noch Methoden die zwischen beiden SEO-Arten liegen. Diese zählen dann zum Grey-Hat-SEO. Grundsätzlich empfehle ich nur Methoden aus dem White-Hat und Grey-Hat Bereich.  Wer verlässlich und nachhaltig seine Website optimieren möchte, sollte daher  auf Methoden des White-Hat-SEO vertrauen.

Weiter lesen
xml-Sitemap erstellen

XML

Was ist XML? Abkürzung: Extensible Markup Language Definition: Extensible Markup Language oder XML ist einer Auszeichungssprache mit denen Daten noch genau ausgezeichnet werden können, damit sie besser maschinell verarbeitet werden können. Weitere Artikel zum Thema XML XML Sitemap erstellen

Weiter lesen

Yahoo!

Was ist Yahoo? Aussprache: /jəˈhuː/ Definition: Yahoo! ist ein Internetpionier und hat in den Anfängen des Internets mit einem Webverzeichnis die Informationen für die Internetnutzer strukturiert. Die Website wurde 1995 von David Filo und Jerry Yang gegründet. Die Webseite wurde immer mehr zu einem umfassenden Webangebot ausgebaut.Seit den Aufkommen von mächtige Suchmaschinen verschwindet die Bedeutung des Unternehmens immer mehr.

Weiter lesen
Video SEO für Google und Youtube

YouTube

YouTube ist ein Videoportal und wurde am 15. Februar 2005 von Chad Hurley, Steve Chen und Jawed Karim in den San Bruno, Kalifornien gegründet. Seit 2006 ist Youtube ein Tochterunternehmen von Google Inc. Die Suchmaschine hat die Videoplattform damals für ca. 1,31 Milliarden Euro in Aktien gekauft. Die Nutzer können auf YouTube Videos hochladen, die Kommentieren und bewerten. Beliebt sind kurzweilige Videoclips,Trailer, Musikvideos, Videotutorials und Let’s Plays. Das sind Videoaufnahmen innerhalb eines Videospiels, die ein Spieler mit der YouTube Community teilt. Wie verdient YouTube Geld? Das Unternehmen verdient durch Werbeeinnahmen Geld und beteiligt auch seine Community-Mitglieder, also die Video-Publisher, mit an den Einnahmen. 2015 gab das Unternehmen an über 3,5 Mrd. Dollar  Einnahmen zu haben. Website https://www.youtube.com Weitere Artikel zum Thema Video SEO: Youtube Rankings steigern  

Weiter lesen