SEO per Alexa buchen

Amazon Echo ist noch keine 2 Jahre auf dem deutschen Markt (26.10.2016 ) und ernsthafte Business Skills gab es bis heute  noch nicht in Deutschland. Mit meinen „Zimmermanns Internet & PR-Beratung Skill“ betrete ich absolutes Neuland. Ich kann mit recht behaupten den ersten Business Skill für Onlinemarketing Dienstleistungen in Deutscher Sprache veröffentlicht zu haben.

Zimermanns Internet & PR-Beratung Skill

Zimermanns Internet & PR-Beratung Skill

Was kann dieser Business Skill für Amazon Echo?

In der ersten Ausbaustufe vereinte dieser Skill, die Infos aus meinen Onlinemarketing Lexikon Skill mit reinen Informationen zu meinen Dienstleistungen und allgemeine Infos über mich und meiner Firma. Nutzer meines Skills können den Skill nach meinen Preisen für Produkttexte, Blogtexte, Landingpage Texte und Startseitentexte fragen. Auch grundlegende Informationen,  wie meine Telefonnummer oder E-Mailadresse können erfragt werden. Ähnlich wie auf einer Webvisitenkarte, nur eben per Sprachausgabe. Das Leistungsspektrum wird jetzt stetig erweitert und mit der Zeit werden immer mehr Fragen zu meinen Dienstleistungen  beantwortet.

In der aktuellen Version können Interessenten einen Rückruf  von mir anfordern.  Meine Dienstleistung ist recht Komplex und viele Angebotsanfragen lassen sich  am besten in einem direkten Gespräch klären. Wenn der Echo Connect in Deutschland rauskommt, wäre theoretisch auch ein direkter Verbindungsaufbau per Telefon möglich. Angeblich soll 2018 der Echo Connect auch in Deutschland bald verkauft werden. Die Alexa App ist zumindest schon dafür vorbereitet, da hier auch die Kontakte ohne Amazon Echo nun erscheinen.

Praxisbeispiel

SMS senden mit Alexa – Amazon Echo Tutorial / Business Case

Warum einen Eigenen Business Skill für Firmen?

Wer einen Amazon Echo  hat, merkt mit der Zeit, dass grundlegende Informationen nicht mehr am Desktop oder Smartphone per Google gesucht werden. Alexa weiß schon jetzt sehr viele Antworten auf Fragen , die nur eine Informationsabsicht beinhalten und lernt ständig neue Infofragen zu beantworten. Auch Branchenbucheinträge sind möglich. Hier werden die Infos meist von Yelp gezogen. Nun ist Yelp eine weitere Plattform, wo man seine Infos pflegen muss, und einige Funktionalitäten kosten mich als Firma auch Geld. Das möchte ich damit vermeiden.

Alexa schlägt aber auch Skills vor, wenn Sie der Meinung ist, dass dieser am besten zur Nutzerintention passt. Wieso sollte ich mich also auf einen Eintrag bei einem Drittanbieter verlassen der wiederum nur seine Infos über mich zu einer anderen Plattform (Alexa Cloud) weitergibt, wenn ich meine Infos selber direkt weitergeben kann. Zudem kann  die Infos auch schnell bei mir ändern.

Was zu den Anfangszeiten des World Wide Webs der Domainname war, ist heute der „Invocation Name“ (Siehe Skill). Dies ist ein weiterer Grund, warum ich mir einen eigenen Skill als Visitenkarte gegönnt habe.

Aber wen erreiche ich denn mit so einem Skill?

Zugegeben, die Reichweite für Amazon Echo ist im Moment noch überschaubar, schließlich wurden nur etwas über 30 Millionen Geräte derzeit verkauft weltweit, laut voicebot.ai. Insgesamt sollen 45 Millionen smarte Lautsprecher verkauft worden sein. Der Markt teilt sich also derzeit zu 2/3 auf Amazon Echo und knapp 1/3 Google Home auf.

Eine Prognose  von dem Marktforscungunternehmen Tractica für das Jahr 2025, geht jedoch von einer Verbreitung von ca. 1 Milliarde weltweit aus! Der Bericht prognostiziert außerdem, dass der Markt im Jahr 2022 4 Mrd. USD und im Jahr 2025 7,7 Mrd. USD erreichen wird, wenn die VDA-Nutzer eine Milliarde überschreiten werden.

Enterprise Virtual Digital Assistant Software Marktgröße

Tractica kombiniert in seiner Prognose sowohl Chatbots als auch Voice-Apps, um eine ganzheitliche Sicht auf Konversationssoftwareanwendungen zu bieten. Aus dem Bericht:

„Tractica definiert einen VDA als eine automatisierte Softwareanwendung oder Plattform, die Menschen beim Verständnis der natürlichen Sprache in geschriebener oder gesprochener Form unterstützt und dabei eine Form künstlicher Intelligenz (KI) nutzt.“

Kundenservice & Marketing ist die größte VDA-Kategorie

Aus der obigen Grafik geht hervor, dass „Customer Service & Marketing VDAs“ den größten Umsatzanteil pro Jahr ausmachen und dass E-Commerce sehr schnell wächst. Die Aufteilung des Gesamtumsatzes über den Prognosezeitraum zeigt, dass Customer Service & Marketing 44% der Ausgaben ausmacht, E-Commerce liegt mit 27,6% an zweiter Stelle bei Healthcare (15%), Business Applications (10%) und „Other“ ( 3,4%) runden die Kategorien ab.

Digital Assitant Verdienstmöglichkeiten nach Nutzeranwendung

Fazit

Das Thema ist spannend und derzeit noch ganz klar eine Wette auf die Zukunft. Mein Skill fällt auch schon in die in die größte Kategorie  „Customer Service & Marketing“ rein. Wir sind am Beginn der vollständigen Integration des Internets in unserer natürlichen Umfeld und smarte Lautsprecher sind  nur der nächste logische Schritt. Das Web wird also so wie strom allgegenwärtig und nicht für jeden Fall, brauche ich ein Bildschirm.

Sie wollen auch dieses Thema mit Ihrem Unternehmen angehen? Ich unterstütze Sie gerne dabei, kontaktieren Sie mich einfach!

Kontakt

Jetzt Voice Pionier werden!

Posted in SEO News & Meldungen.