Amazon denkt, Weihnachten ist nur für Kinder

Amazon Alexa-Team: Weihnachten ist nur für Kinder.

Heute melde ich mal eine Kuriosität aus dem Hause Amazon. Zu Weihnachten habe ich einen neuen Skill entwickelt, der das Bescherungsglöckchen simuliert. Der Skill soll unter den Namen „Schöne Bescherung“ in Deutschland veröffentlicht werden. Die Sounds zur Bescherung werden mit einer Zeitverzögerung von zirka 90 Sekunden abgespielt. Genau diese Aktion löst beim Zertifizierungsteam von Amazon herbe Bedenken aus, dass dieser Skill Kinder schaden könnte.

Warum der „Schöne Bescherung“ Skill entstanden ist

Aber fangen wir von vorne an. Die Idee zu dem Skill hat mir eine Nutzerin aus einer sehr großen Facebook Gruppe zum Thema Alexa und Smarthome gegeben. Sie wünschte sich ihren Partner, zu Weihnachten mit Alexa zu überraschen. Sie wollte also in einem unbeobachteten Moment sagen: „Alexa, starte schöne Bescherung.“
Etwas später sollte dann ein kleines Rollenspiel beginnen. Das Christkind sollte eine Weihnachtskugel fallen lassen, kichern und davonfliegen, zudem sollte noch ein „Hohoho“ vom Weihnachtsmann zu hören sein und zu guter Letzt ein Glöckchen die Bescherung einläuten.

Soweit, so gut. So ein Skill klingt echt banal und war auch nicht wirklich schwer zu programmieren. Aufwendiger war es, die passenden Sounds zu organisieren. Zum Glück hatte die Nutzerin, die Sounds für den Skill selber aufgenommen und mir per E-Mail zugesendet.

Nun wird man als Entwickler genötigt, so einen Skill explizit für Kinder zu kennzeichnen, dabei ist doch Weihnachten nicht nur für Kinder da, oder wie sieht Ihr das?

Hier die original E-Mail vom Amazon Alexa Team:

Amazon Alexa E-mail: Klicke auf das Bild zum vergrößern.

Klick auf das Bild zum vergrößern

Im Grunde hätte ich mit dieser Formalie kein Problem. Das Problem ist nur, dass dieser Skill dann nur in den USA freigeben werden wird.  Amazon Deutschland erlaubt nicht Skills, die speziell nur für Kinder gedacht sind. Außerdem ist dieser Skill nicht nur für Kinder gedacht, denn Weihnachten ist für alle da und auch Erwachsene lassen sich gerne „verzaubern“ und überraschen.  Zudem richtet der Skill jetzt wirklich keinen Schaden an oder beinhaltet sensible Themen.

Nun ist es so, dass dieses Glöckchenritual zum Einläuten der Bescherung in Deutschland sehr weit verbreitet ist,  auch in Familien oder Partnerschaften, die keine Kinder haben. Das Interesse an diesem Skill in der Facebook-Gruppe war derart groß, dass es mich jetzt richtig enttäuscht, diesen Skill nicht auch einer breiten Nutzerschaft in Deutschland zur Verfügung zu stellen. Der Bedarf für einen im weitesten Sinne „Skill mit Überraschungseffekt“ ist definitiv da, auch Erwachsene würden so einen Skill gerne nutzen. Man könnte meinen, Amazon denkt, Weihnachten ist nur für Kinder.

Probleme mit Betatest-Einladungen

Zudem kommt erschwerend hinzu, dass die Anzahl der Skill- Tester auf 100 Nutzeraccounts begrenzt ist. Die Betatester können den Skill zu Weihnachten für ihre Bescherung nutzen, wenn sie denn mal als Betatester von Amazon akzeptiert sind. Alle anderen müssen leider auf nächste Weihnachten warten.

Ja, auch beim Einladen der Betatester gab es Probleme mit dem Versenden der Einladungen. Ich beobachtete, dass besonders Nutzer mit Gmail-Accounts die Einladungs-E-Mail zum Betatest einfach nicht bekommen haben.  Warum die E-Mails nicht angekommen sind, kann man nicht genau sagen. Entweder filtert Google sie raus oder Amazon blockt Gmail-Adressen. Zum Glück konnte ich die meisten Betatester per Facebook Messenger den Einladungslink zukommen lassen.  Hier sollte wirklich mal genauer seitens Amazon nachgeforscht werden, warum die E-Mails speziell zu Gmail-Accounts nicht ankommen.

Fazit

Ich finde es schade, dass Amazon hier so engstirnig und bürokratisch handelt. Mich würde aber auf jeden Fall genau interessieren, wie Amazon darauf kommt, warum dieser Skill sich nur an Kinder richtet und warum „Kids Skills“ nicht in Deutschland verfügbar sind.

Posted in SEO News & Meldungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.