Wie viel Wörter hat ein SEO-Text?

Was ist die Optimale SEO-Textlänge?

Wie viel Wörter ein SEO-Text hat, wird immer wieder von meinen Klienten gestellt.  Das ist nur allzu verständlich, denn mein Preismodell für SEO-Texte ist wortbasiert. Nur in Ausnahmefällen biete ich Festpreise an. Um auf die Frage zu kommen, [etweet]ein guter SEO-Text sollte immer so lang wie nötig sein.[/etweet] Einen ersten Hinweis auf die nötige SEO-Textlänge kann immer der Wettbewerb zu dem jeweiligen Keyword geben. Es gibt Suchbegriffe, da reichen Textelängen von 350 Wörtern und andere Suchbegriffe, wo die Landingpage mindestens 2000 Wörter haben sollte. Pauschal-Antworten sind hier fehl am Platze.

Was gehört in einem SEO-Text?

IW-Fragen beachten für bessere Texten diesem Zusammenhang wird immer wieder die Keyworddichte genannt. Das ist vollkommender Bullshit! Ich selber optimiere überwiegend nach der WDF*IDF Formel und habe da echt sehr überzeugende Ergebnisse bekommen. Eine Anleitung fürs SEO-Texten habe ich hier veröffentlicht.

Damit der Content auch funktioniert und die Leser auch konvertieren, muss der Inhalt der Seite alle wichtigen Fragen beantworten. Bei Produktbeschreibungen erwarte ich als Käufer eine umfassende Beschreibung des Produktes, z.B. die Maße und technischen Einzelheiten zum Produkt. Zudem ist eine Nutzwertargumentation extrem wichtig. Wer die wichtigen Fragen seiner Kunden nicht kennt, sollte eine Kundenbefragung durchführen oder sich eines der vielen W-Fragen-Tools bedienen, die ich in meinem Blog schon vorgestellt habe.

Wichtige Fragen die ein SEO-Text beantworten sollte

  • Warum sollte ich dieses Produkt kaufen?
  • Worin besteht der eigentliche Nutzen für mich?
  • Welchen Vorteil habe ich, wenn ich genau in diesem Onlineshop einkaufe?
  • Und, was sagen eigentlich die Käufer des Produktes zu diesem Produkt?

Content-Tipp!

Kundenbewertungen zählen auch zum ContentEin Onlineshop ohne Kundenbewertungen wirkt trostlos und nicht gerade vertrauenerweckend, also entweder zeige ich meinen Kunden die Kundenbewertungen an oder ich lasse sie gleich am Besten ganz weg, wenn ich keine habe. Die wenigsten wissen, dass der Branchenprimus Amazon in seinen Anfangszeiten Kundenbewertungen selber geschrieben hat.  Natürlich wurde das auch immer streng gekennzeichnet. 😉

Wer also einen Onlineshop betreibt, und beispielsweise Tapeten verkauft, muss sich nicht nur auf die trockenen Produktdetails beschränken. Was spricht gegen einen Erfahrungsbericht im Kundenbewertungsbereich der Produktseite? Das nur also als kleiner Tipp am Rande. 😉

Wer Wert auf echte Kundenbewertungen legt, dem kann ich echte Produktester organisieren, die dann die Produkte testen und im Onlineshop bewerten. sendet mir einfach kurz zu diesem Thema eine E-Mail oder ruft mich an.

Wie bewerte ich einen SEO-Text?

Um auf die Eingangsfrage nach der SEO-Textlänge zurück zukommen.  In meiner kleinen OnPage-Anaylse schaue ich mir immer auch das Umfeld des zukünftigen SEO-Textes an. Ich selber bezeichne dieses Umfeld als sekundären Content. Dazugehören für mich die Navigation, Logos, Bilder, Grafiken, Videos und eventuelle Texte in der Sidebar. Gibt es vielleicht externe Contentpartner, z.b. externe Kundenbewertungssysteme oder Ähnliches? Auf Kategorie-Ebene sind es auch die anderen Produkte und Teaser-Texte.

Diese Bewertung des Contentumfeldes hat eine sehr große Bedeutung später bei der Texterstellung. Die Suchmaschinen bewerten auch immer den gesamten Inhalt einer Seite, also nicht nur den erstellten SEO-Text. Deswegen ist es für mich ideal, wenn mein Auftraggeber zumindest über einen Prototyp der Seite verfügt, den ich mir online Anschauen kann.

Quicktipp für mehr Content auf der Seite

Wenn ich zu dem Schluss komme, dass ein SEO-Text für eine Kategorieseite deutlich mehr Text braucht, kann es schon sehr hilfreich sein, das eben nicht nur 10 Artikel standardmäßig angezeigt werden, sondern eben 15 oder 20 Produkte. Für WordPress Nutzer habe ich das Simple Goolge News Plugin entwickelt, das Google News Keywordbasiert auf der Seite einbindet. Mit diesem Plugin kann man dynamisch den sekundären Content sehr schnell erhöhen und die geforderten Umfänge an Seiteninhalt erreichen. Aber Vorsicht! Es ist nicht zielführend, wenn über 50 % der Seite aus externem Content besteht.

Posted in FAQ.

One Comment

Comments are closed.