Wie man eine Wettbewerbsanalyse für lokales SEO durchführt

Wenn Sie ein lokales Unternehmen betreiben, ist es wichtig, dass Ihre Website für „Local SEO“ ausgerichtet ist. Eine der besten Möglichkeiten, dies zu tun, ist die Durchführung einer Wettbewerbsanalyse. So können Sie Ihre Stärken und Schwächen im Vergleich zu Ihren Mitbewerbern ermitteln und Ihre Strategien entsprechend anpassen. Und so geht’s:

1. Recherchieren Sie Ihre Konkurrenten

Local SEO für Friseur Dresden
Grafik: Screenshot von Google Maps mit der Suche „Firseur Dresden“

 

Der erste Schritt besteht darin, Ihre Konkurrenten zu recherchieren. Sie sollten sich sowohl deren Online- als auch Offline-Präsenz ansehen, einschließlich ihrer Website, ihrer Konten in den sozialen Medien und etwaiger Print- oder Fernsehwerbung. Achten Sie darauf, was sie gut machen und in welchen Bereichen sie Defizite haben. Wenn die Website beispielsweise veraltet oder schwer zu navigieren ist, ist das eine Gelegenheit für Sie, sie zu verbessern.

Tipp: Sie können sich die Local SEO Recherche mit dem Browser-Plugin GMB Everywhere erleichtern.

2. Analysieren Sie die Schlüsselwörter

Als Nächstes sollten Sie einen Blick auf die Schlüsselwörter werfen, auf die das Unternehmen abzielt. Dazu können Sie sich den Inhalt der Website sowie die AdWords-Kampagnen (falls vorhanden) ansehen. Ermitteln Sie die Schlüsselwörter, auf die sie abzielen und die auch für Ihr Unternehmen relevant sind. Dies sind die Schlüsselwörter, auf die Sie bei Ihren eigenen SEO-Bemühungen abzielen sollten.

3. Beurteilen Sie die Linkaufbau-Strategie

Linkaufbau ist ein wichtiger Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung, daher sollten Sie sich die Strategie Ihrer Konkurrenten genau ansehen. Überprüfen Sie die Links auf deren Website sowie alle Links, die von anderen Websites auf deren Website verweisen. Achten Sie auch hier sowohl auf die Quantität als auch auf die Qualität der Links. Wenn sie weniger Links haben als Sie, aber diese Links von hochwertigen Websites stammen, sollten Sie das nachahmen. Wenn sie andererseits eine große Anzahl von Links mit niedriger Qualität haben, ist das ein Bereich, in dem Sie sich verbessern können.

4. Bewerten Sie die Präsenz in den sozialen Medien

Soziale Medien sind ein weiterer wichtiger Bestandteil (insbesondere Google My Business) der lokalen Suchmaschinenoptimierung, daher sollten Sie prüfen, wie aktiv Ihre Konkurrenten auf den verschiedenen Plattformen sind. Werfen Sie einen Blick auf die Häufigkeit und Qualität ihrer Beiträge sowie auf die Anzahl der Follower/Likes/Shares, die sie haben. So erhalten Sie eine Vorstellung davon, wie effektiv ihre Social-Media-Strategie ist und ob es auf Ihrer Seite noch Raum für Verbesserungen gibt oder nicht.

Schauen Sie sich ihre Bewertungen an. Vergessen Sie nicht, sich die Online-Bewertungen Ihrer Konkurrenten anzusehen. Google sammelt Daten von Bewertungs-Websites wie Yelp und TripAdvisor und natürlich von Google Maps, um zu entscheiden, welche Unternehmen in den SERPs höher eingestuft werden sollen.

Wenn Ihre Konkurrenten also viele positive Bewertungen haben, könnte das ein Grund dafür sein, dass sie Ihnen den Rang ablaufen. Um zu sehen, wie viele Bewertungen Ihre Konkurrenten haben, machen Sie einfach eine kurze Google-Suche nach dem Namen des Unternehmens, gefolgt von „Bewertungen“ Wenn wir zum Beispiel sehen wollten, wie viele Bewertungen McDonald’s hat, würden wir „McDonalds Bewertungen“ eingeben.

McDonalds Bewertungen

Wie Sie sehen können, hat McDonald’s über 2000 Bewertungen! Das ist viel mehr als die meisten Unternehmen. Wenn Sie nicht annähernd so viele Bewertungen haben wie Ihre Konkurrenten, könnte das ein Grund dafür sein, dass sie Sie in den Google-Suchergebnissen überholen.

5. Überprüfen Sie die SEO-Elemente auf der Seite

Dinge wie Titel, Metatags, Header-Tags usw. spielen alle eine Rolle dabei, wie gut Ihre Website in den Google-Suchergebnisseiten rangiert. Wenn Sie bemerken, dass die Website Ihres Konkurrenten bessere Titel oder Meta-Beschreibungen hat als Ihre, könnte das ein Grund dafür sein, dass er Ihnen überlegen ist.

Es gibt viele kostenlose On-Page-SEO-Tools, die Ihnen helfen können, Ihre eigene Website zu überprüfen und mit anderen zu vergleichen (mein persönlicher Favorit ist Screaming Frog). Geben Sie einfach eine beliebige URL ein und Sie erhalten eine Analyse aller On-Page-SEO-Elemente auf dieser Website. Sie können dann Ihre Website mit der anderer vergleichen und sehen, wo es Verbesserungsmöglichkeiten gibt.

Fazit

Die Durchführung einer Wettbewerbsanalyse ist ein wesentlicher Bestandteil jeder erfolgreichen SEO-Strategie. Indem Sie sich die Zeit nehmen, um zu verstehen, was Ihre Konkurrenten tun und wo sie sich verbessern könnten, können Sie fundierte Entscheidungen über Ihre eigenen Kampagnen treffen, die Ihnen helfen werden, der Konkurrenz voraus zu sein. Behalten Sie diese Tipps im Hinterkopf, wenn Sie sich das nächste Mal hinsetzen, um eine Wettbewerbsanalyse für lokale SEO durchzuführen! Vielen Dank fürs Lesen!

Wenn Sie regelmäßig eine Wettbewerbsanalyse durchführen, können Sie verfolgen, wie Ihre lokalen SEO-Bemühungen im Vergleich zu denen Ihrer Konkurrenten abschneiden. So können Sie notwendige Anpassungen vornehmen, um sicherzustellen, dass Sie immer einen Schritt voraus sind.

Schreibe einen Kommentar

siebzehn + 2 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.