XML Sitemap erstellen

So erstellt man eine XML-Sitemap ganz einfach und ohne Vorkenntnisse

xml-Sitemap erstellen

Grafik von Wikipedia | Nutzer RRZEicons

Eine XML Sitemap ist ein sehr mächtiges SEO-Tool, mit ihr teilt der Webmaster mit, welche Seiten von seiner Internetpräsenz in der Suchmaschine gelistet werden soll. Auch die Häufigkeit der Änderung einer Seite kann mit ihr der Suchmaschine mitgeteilt werden.

Formaler Aufbau einer XML-Sitemap

Der formale Aufbau einer XML-Sitemap siehr wie folgt aus:

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>

<urlset xmlns="http://www.sitemaps.org/schemas/sitemap/0.9">

   <url>

      <loc>http://www.beisopieldomain.de/</loc>

      <lastmod>2005-01-01</lastmod>

      <changefreq>monthly</changefreq>

      <priority>0.8</priority>

   </url>

</urlset> 

Wer nur wenige Seiten in die Google Search Console einreichen möchte, kann anhand dieses Schema, manuell eine eigene kleine XML-Sitemap erstellen. Wichtig ist, dass man diese Sitemap mit der Dateiendung .xml abspeichert und im Root-Verzeichnis des Webservers ablegt.

XML-Tag Definition

In dieser Tabelle kannst Du nachsehen, was die einzelnen XML-Tags bedeuten.

Attribut Beschreibung
<urlset> erforderlich
Encapsuliert die Datei und verweist auf den aktuellen Protokollstandard.
<url> erforderlich Parent-Tag für jeden URL-Eintrag. Die restlichen Tags sind Kinder dieses Tags.
<loc> erforderlich URL der Seite. Diese URL muss mit dem Protokoll beginnen (z. B. http) und mit einem nachlaufenden Schrägstrich enden, wenn Ihr Webserver es erfordert. Dieser Wert muss kleiner als 2.048 Zeichen sein.
<lastmod> optional Das Datum der letzten Änderung der Datei. Dieses Datum sollte im W3C Datetime Format sein. Mit diesem Format können Sie den Zeitabschnitt, falls gewünscht, auslassen und YYYY-MM-DD verwenden.

Beachten Sie, dass dieses Tag von dem If-Modified-Since (304) Header getrennt ist, den der Server zurückgeben kann, und Suchmaschinen können die Informationen aus beiden Quellen unterschiedlich verwenden.

<changefreq> optional Wie häufig ändert sich die Seite. Dieser Wert liefert allgemeine Informationen für Suchmaschinen und kann nicht genau korrelieren, wie oft sie die Seite kriechen. Gültige Werte sind:
  • always
  • hourly
  • daily
  • weekly
  • monthly
  • yearly
  • never

 

Der Wert „always“ sollte verwendet werden, um Dokumente zu beschreiben, die sich jedes Mal ändern, wenn sie zugegriffen werden. Der Wert „never“ sollte verwendet werden, um archivierte URLs zu beschreiben.

Bitte beachten Sie, dass der Wert dieses Tags als Hinweis und kein Befehl gilt. Auch wenn Suchmaschinen-Crawler diese Informationen bei Entscheidungen berücksichtigen können, können sie Seiten, die als „stündlich“ gekennzeichnet sind, weniger häufig kriechen, und sie können Seiten, die mit „jährlich“ häufiger markiert sind, kriechen. Crawler können die mit „nie“ markierten Seiten periodisch crawlen, damit sie unerwartete Änderungen an diesen Seiten verarbeiten können.

<priority> optional Die Priorität dieser URL gegenüber anderen URLs auf Ihrer Website. Gültige Werte reichen von 0,0 bis 1,0. Dieser Wert hat keinen Einfluss darauf, wie Ihre Seiten mit Seiten auf anderen Seiten verglichen werden – es läßt nur die Suchmaschinen wissen, welche Seiten Sie für die Crawler am wichtigsten halten.

Die Standardpriorität einer Seite ist 0,5.

Bitte beachten Sie, dass die Priorität, die Sie einer Seite zuordnen, die Position Ihrer URLs in den Suchseiten der Suchmaschine nicht beeinflussen wird. Suchmaschinen können diese Informationen bei der Auswahl zwischen URLs auf der gleichen Website verwenden, so dass Sie dieses Tag verwenden können, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass Ihre wichtigsten Seiten in einem Suchindex vorhanden sind.

Bitte beachten Sie auch, dass die Zuweisung einer hohen Priorität für alle URLs auf Ihrer Website Ihnen nicht helfen wird. Da die Priorität relativ ist, wird es nur verwendet, um zwischen URLs auf deiner Website auszuwählen.

Sitemap Generator

Wer mehrere Unterseiten einreichen möchte, sollte sich diese Sitemap Generatoren anschauen. Auf dieser Seite finden Sie einen Generator, der eine XML-Sitemap von bis zu 500 Unterseiten erstellt:

Wenn die XML-Sitemap erstellt wurde, sollte diese direkt im Stammverzeichnis auf dem Webserver abgelegt werden. Die Adresse der XML-Sitemap sollte Google so schnell wie möglich mitgeteilt werden. Kurze Zeit später wird der Google Spider die Seite besuchen und indexieren.

Mit dieser Methode kann man ganz einfach seine Website bei Google anmelden. Das ist noch effektiver, als die URLs einzeln an Google zu übermitteln, wie ich es an andere Stelle beschrieben habe.

Viele Content Managemend Systeme können mit Plugins für die XML-Sitemap Erstellung erweitert werden, Ich nutze z. B.  für WordPress das SEO-Plugin von Yoast für die automatische Erstellung einer XML-Sitemap.

Posted in SEO Tutorial.