Google schaltet Advertorial mit Follow Links auf Spiegel Online

Das ist doch mal was ganz Neues aus dem Hause Google.  Die Suchmaschine, die Publisher in der Vermarktung ihrer Website vorschreibt, wie man Links zu setzen hat, misst scheinbar mit zweierlei Maß. Während die Suchmaschine es anderen negativ ankreidet Advertorials mit Follow-Links zu schalten, bucht sie selber bei eines der bekanntesten Onlineportale Deutschland ein Advertorial mit Follow Links.

Als ich dieses Advertorial von Google auf Spiegel Online entdeckte, wollte ich es zunächst gar nicht glauben. Schalten die tatsächlich einen Artikel mit Links auf SPON gegen Geld, fragte ich ich. Sofort musste ich mir den Quellcode der Seite einmal genauer anschauen, um auch wirklich sicher zu gehen, aber seht am besten selbst.

Google Advertorial mit follow Link

Der Link ist also follow und wird mit einem harten Ankertext gesetzt. Immerhin die Seite steht für den Google Newsbot auf „Noindex“. Sollte sich aber doch mal ein Bot auf diese Seite verirren, darf er aber sämtlichen Links folgen.

Die Frage, die sich mir jetzt stellt ist, ob nun offensichtlich gekaufte Artikel mit Follow Links nun seitens Google völlig legitim sind, oder wird jetzt SPON von Google wegen Google Werbung abgestraft?

Das Advertorial ist nach deutschem Recht völlig legitim und als solches ausreichend gekennzeichnet. Spiegel Online selber hat das hier selber genau beschrieben unter welchen Bedingung man ein Advertorial bei Spiegel Online kostenpflichtig schalten kann.

Posted in SEO News & Meldungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.