Alexa kann jetzt SEO

Alexa kann jetzt SEO mit dem Seowissen Echo Skill

Amazon Echo Skill von Zimmermanns Internet & PR-Beratung jetzt im Skill Store verfügbar

Seit heute kann die Alexa vom Amazon Echo auch SEO. Ich habe kurzerhand einen einfachen Fact Skill zum Thema SEO in den Skill Store von Amazon veröffentlicht. Wer jetzt in der Rubrik „Wirtschaft“ schaut, wird den Seowissen Skill von Zimmermanns Internet & PR-Beratung dort finden.

Alexa Fact Skill Seowissen in der Rubrik Wirtschaft

Screenshot: Der Alexa Fact Skill Seowissen aus meinem Samsung Galaxy S7 Edge

Wer in der Amazon Echo Skill-Suche „SEO“ eingibt, wird ebenfalls meinen Skill ganz oben finden. Der Skill ist kostenfrei und bietet einfache SEO-Fakten an. Grundsätzlich habe ich den Skill zu Testzwecken entwickelt einfach um zu sehen, wie einfach es ist auch im Skill-Store vertreten zu sein. Wer also auch einen Amazon Echo sein eigen nennt, kann gerne den Skill testen. Gebt dafür einfach SEO in der Suchmaske ein oder navigiert zur Wirtschaftsrubrik. Danach wählt man einfach den Skill aus und aktiviert ihn.  Im Amazon Store kannst Du denn Seowissen-Skill hier finden: https://www.amazon.de/product-reviews/B01N6VU86D

Man kann ihn aber ohne diese slästige gesuche und geklicke ganz einfach per Sparache aktivieren. Sag einfach dazu: „Alexa, aktiviere Seowissen.

Der Amazon Heimassistent wird euch danach weiter bis zur Aktivierung  per Sprache leiten. Wenn der Skill aktiviert ist könnt ihr z.B. folgendes sagen: „Alexa, öffne Seowissen.“ Oder. „Alexa, frag Seowissen.

Wenig später bekommt ihr ein SEO-Fakt von Alexa gesagt. Dies ist der erste Skill von einer Reihe weiterer geplanter Skills, die ich zu diesem Thema veröffentlichen werde.

Warum einen Amazon Echo Skill entwickeln?

Google ist nicht das einzige Suchsystem da draußen, das uns relevanten Traffic bringt. Auch Amazon wird meiner Meinung nach viel zu oft von Shopbetreibern unterschätzt. Aber nicht nur für  Onlineshopbetreiber ist Amazon interessant. Mit Amazon Echo hat der Onlinehändler einen weiteren Marketingkanal eröffnet, der dem Radio ebenbürtig ist.

In meinem persönlichen Alltag ist Alexa fest integriert. Das fängt mit der morgendlichen Begrüßung durch Alexa an und geht weiter über die Abfrage der Nachrichten. Seit dem Alexa in unserem Haushalt ist, ist auch der Musikkonsum bei uns allen in der Familie gestiegen. Schon Ende Januar berichtete ich über meine ersten Erfahrungen mit Alexa.  Im Grunde hatte ich schon damals den Skill fertig. Das Ganze zog sich aber wegen bürokratischer Hemmnisse seitens Amazon bis Dato hin.

Wenn man unter einen Firmennamen etwas im Skill-Store veröffentlichen möchte muss man sich bei Amazon schriftlich überprüfen lassen. Amazon verlangt von dem Entwickler ein unterschriebenes Schriftstück in dem bestätigt wird, dass er unter Erlaubnis der Firma Skills in den Store einreicht. Dann wird der eingereichte Skill einer Funktionsprüfung unterzogen. Hier steckte für mich der Teufel im Detail und ich musste viel dazu lernen.

Nichtsdestotrotz habe ich ich von dem bürokratischen Hin und Her nicht abschrecken lassen. Schließlich ist Amazon Echo eine Suchplattform die man in naher Zukunft nicht mehr wegdenken kann.  Auch wenn Datenschützer immer wieder warnen, das Grundargument von diesen Personen ist das Gleiche, wie bei der Einführung der Smartphones und wie weit die jetzt trotz allen Unkenrufen verbreitet sind, weiß wahrscheinlich jeder.

Seowissen Skill Video

Frag Alexa nach Seowissen: Sammy Zimmermanns ist ein Nerd

Das Schöne an den Skills ist, dass ich jetzt mit der Zeit die Antworten einfach erweitern kann. Es werden also immer wieder neue Antworten dazu kommen. 🙂

Das meinen die Deutschen zu Amazon Echo

Statista hat in einer Umfrage die Deutschen zu ihrer Meinung zu AMazon Echo befragt. Herausgekommen ist folgende Infografik:
Infografik: Die Deutschen und der Amazon Echo | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Amazon ist Google ärgster Konkurrent

In Deutschland meint immer noch die Mehrheit, dass Bing der schärfste Konkurrent von Google ist. Dem ist meiner Meinung nach nicht so. Man beachte einfach mal die  Prinzipien, wie die beiden Onlineunternehmen ihr Geld verdienen.  Googles Haupteinnahmequelle ist die Onlinewerbung über Suchwortvermarktung in der eigentlichen Suche und in der Shopping-Suche. Amazon bietet im Prinzip auch eine Shopping-Suche an kassiert eine Vermittlungsprovision pro Verkauf. Während Google es den Unternehmer mehr oder weniger die Abwicklung von Geschäften selber überlässt und nur den relevanten Traffic liefert. Bietet Amazon darüberhinaus auch Unterstützung bei der Abwicklung der Geschäfte. Als Unternehmer braucht man nicht unbedingt eine eigene Domain mit Webshop, sondern kann sich voll und ganz auf die Infrastruktur von Amazon einlassen. Die folgende Tabelle verdeutlicht die eigentliche Marktmacht von Amazon.

UnternehmenWerte
Nettoumsatz von Amazon.com international135,99 Mrd. US$
Nettoumsatz von Amazon.com in Nordamerika79,79 Mrd. US$
Ausgaben von Amazon für Marketing7.233 Mio. US$
Versandkosten von Amazon16.167 Mio. US$
Anzahl der Mitarbeiter von Amazon weltweit341.400
BenchmarkWerte
Markenwert von Amazon98,99 Mrd. US$
Reichweite von Amazon in Deutschland45,98%
Umsatzentwicklung von Amazon weltweit28%
Googles RankingIndex für amazon.de157.967
Kunden/NutzerWerte
Anteil der Amazon Nutzer in Europa31,8%
Anzahl weltweit aktiver Kunden-Accounts von Amazon300 Mio.
Monatliche Besucherzahlen von Amazon in Deutschland24,8 Mio.
Marktanteil von Amazon als E-Book Plattform in Deutschland41%

Werte von Statista

Meine Empfehlung für Shopbetreiber lautet, nicht nur auf den Google SEO-Kanal vertrauen und viel Geld in Google Adwords verpulvern, sondern parallel dazu auch ein zweites Standbein in der Amazon Shoppingwelt aufbauen, das umsatzbasiert funktioniert mit den Unternehmer rechnen können. Mit Amazon SEO kann man dann zusätzlich seine Umsätze weiter ankurbeln.

Um auf die Echo-Skill-Entwicklung zurück zu kommen, ein zusätzlicher Echo Skill kann zudem ein weiterer Marketingkanal sein.  Als Entwickler hat man die volle Kontrolle über die Antworten, die Alexa dem Nutzer gibt. Gerade dieser Umstand sollte für alle SEOs und Marketingverantwortlichen so reizvoll sein hier aktiver zu werden. Es ist ein eindeutiger Vorteil gegenüber Google Home, wo man sich wieder auf Gedeih und Verderb dem Goodwill von Google aussetzt.

 

Posted in SEO News & Meldungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.