Crawler

Was ist ein Crawler? Aussprache: /ˈkrɔːlə/ Abkürzung für: Webcrawler Definition: Ein Crawler ist ein Programm zur Durchsuchung des World Wide Webs.  Synonym werden auch die Begriffe Bot oder Spider für diese Art Programme verwendet. Suchmaschinen nutzen Crawler um neue Inhalte und Link im Web zu entdecken, die sie dann indizieren können. Einer der bekanntesten Bots ist der Googlebot.   Weiterführender Artikel zum Thema: Googlebot & Crawler, so kommt die Seite in den Index  

Weiter lesen
Deep Learning

Deep Learning

Was ist Deep Learning? Englisch für: Tiefes Lernen Definition: Deep Learning ist ein Teilbereich des „Machine Learning“ (maschinelles Lernen), der sich mit der Analyse großer Datenmengen beschäftigt. Im Deep Learning versuchen Rechensysteme anhand großer Datenmengen hoch-abstrakte Modelle zu konstruieren und diese in mehreren Schichten zu unterteilen und diese in immer feinere Modelle zu unterteilen. Ein Beispiel für Deep Learning ist die Computergestützte Bilderkennung. Der Dienst Google Fotos wendet für die Optimierung seines Fotodienstes Deep Learning Methoden an. Wie Deep Learning funktioniert Video Das folgende Video auf Englisch erklärt sehr gut, was wir unter Deep Learning verstehen. Bisher habe ich kein besseres Video zu diesem Thema gefunden. Der Begriff Deep Learning wird aktuell im Zusammenhang mit Künstlicher Intelligenz verwendet. Im Zusammenhang mit der Suchmaschinenoptimierung, möchte ich folgenden Artikel unten empfehlen. Weiterführender Artikel zum Thema Deep Learning Was Deep Learning + Maschine Learning Algorithmen für SEO bedeuten  

Weiter lesen
Deep Link

Deep Link

Was ist ein Deep Link? Übersetzung: tiefergehender Link Definition: Ein Hyperlink auf einer Unterseite eines Webangebots wird in der Suchmaschinenoptimierung auch als Depp Link bezeichnet. Aus dem Verhältnis Deep Links zu Links auf die Startseite versuchen Suchmaschinen, wie Google zu erkennen ob der Seitenbetreiber manipulativen Linkaufbau betreibt. Es gilt je mehr Deep Links auf unterschiedlichen Unterseiten eine Webseite hat, umso mehr signalisiert dieses Linkprofil , dass das Webangebot qualitativ hochwertig ist.

Weiter lesen
Domain

Domain

Was ist eine Domain? Aussprache : /də(ʊ)ˈmeɪn/ Definition: Eine Domain ist der Name einer Internetseite, z.B. internet-pr-beratung hinzu kommt dann noch die Top Level Domain, hier .de. Der vollständige Domanname ist also internet-pr-beratung.de. Sie ist also die Adresse einer Website.  Neben  der Domain und der Top-Level-Domain, gibt es noch die Subdomain. Das www. vor jeder Domain ist so eine Subdomain und stammt noch aus den Anfangszeiten des Internets. Domains müssen registriert werden, damit man sie nutzen kann. Das World Wide Web beruht auf auf dem Internetprotokoll TCP/IP. Jeder Rechner bzw. Server hat also eine eindeutige IP-Nummer. Wenn wir im Netz Informationen von einem bestimmten Server abrufen möchten, benötigen wir seine Adresse. Diese kann im IPv4 Standard wie folgt aussehen, 82.100.237.79 . Da wir Menschen nicht so gut im Zahlen merken sind, werden diese Adressen in leicht zu merkende Namen umgewandelt, die Domainnamen. So wird aus 82.100.237.79 einfach internet-pr-beratung.de. Da ein Rechner nur […]

Weiter lesen
Domain Popularity

Domain Popularity

Was ist die Domain Popularity? Übersetzung: Domainpopularität Abkürzung: DP Definition: Domain Popularity oder Domainpop drückt die Anzahl von Links von unterschiedlichen Domains aus, die eine Webseite bekommen hat. Es gilt also, je mehr Links von unterschiedlichen Domains eine Website erhält , umso höher ist die Domain Popularity. Sie ist eine SEO KPI auf die Suchmaschinenoptimierer immer wieder schauen, um die Stärke einer Domain festzustellen.  In diesem Zusammenhang wird auch immer wieder der Begriff der Link Popularity (LP) gesetzt. Dieser Begriff wird oft von Laien mit der Domain Popularity verwechselt. Die Linkpop ist jedoch eine viel ungenauere SEO-Metrik. Was ist der Unterschied zwischen Linkpop und Domainpop? Wenn ein Website A auf eine Website B „sidewide“ verlinkt, z. B. aus dem Footer oder der Sidebar heraus, entstehen auf jeder Unterseite ein Link, der zu Seite B führt. Jeder einzelne Link wirkt sich positiv auf die Linkpop aus. Für die Domainpop ist dieser Umstand irrelevant. […]

Weiter lesen
Duplicate Content

Duplicate Content

Was ist Duplicate Content? Abkürzung: DC Übersetzung: Duplizierter Inhalt Definition: Duplicate Content oder auch als DC abgekürzt bedeutet, dass eine Website doppelte Inhalte für den User bzw. den Googlebot ausliefert. Viele CMS erzeugen automatisch DC. WordPress z.B. erzeugt durch seine Archiv und Kategoriefunktionalität automatisch doppelten Inhalt. Hier kann eine Zusammenfassung der Texte für die Kategorieansicht Abhilfe schaffen. Google möchte seinen Nutzern einzigartige Inhalte präsentieren und nicht it sinnlosen Wiederholungen langweilen. Deswegen sollten Websitebetreiber Duplicate Content möglichst vermeiden oder für das Indizieren ausschließen.

Weiter lesen
E-Mail Marketing

E-Mail Marketing

Was ist E-Mail Marketing? E-Mail Marketing ist das Versenden von Werbebotschaften per E-Mail. Die Nutzer melden sich freiwillig zu einem Newsletter an und bestätigen dies per Double-Opt-In, das Stichwort lautet hier Permission Marketing. Unternehmen dürfen dann ihren Kunden oder Interessenten per E-Mail Werbebotschaften oder PR-Meldungen zusenden. Erfolgt der Versand der E-Mails ohne freiwillige Einwilligung des Nutzers, gilt dies als Spam. Trotz rechtlicher Restriktionen ist der Versand von Spam-Mails ist leider immer noch ein großes Problem im Netz. Wie kann ich effektiv E-Mail Marketing betreiben? Es ist also erforderlich sich die Erlaubnis für den E-Mailversand vom Empfänger einzuholen. Wenn Sie also z.B. eine Blog betreiben oder Onlineshop bieten sie ihren Besuchern die Möglichkeit an sich für einen Newsletter einzutragen.  Es gibt viele Lösungen im Netz die bis zu eine bestimmte ANzahl an E-Mailadressen kostenlos sind. Die 10 beliebtesten Newsletter Tools Bekannte Newsletter Tools sind: Newsletter Tool Einstiegspreis 1. Cleverreach Bis 250 […]

Weiter lesen

Earned Media

Earned Media ist ein englischer Fachbegriff aus den Onliemarketing und bedeutet übersetzt verdiente Medien.  Hierzu zählen freiwillige Empfehlungen zu einer Firma, Produkt oder Dienstleistung von einer Website, Verlag, in einem Video oder anderem Medium. Werbetreibende zahlen für diese Art der Empfehlungen keinen Cent. Allerdings müssen sie sich diese Empfehlungen erst ein mal verdienen, daher auch der Name. Blogger oder andere Influencer, z.B auf Youtube, empfehlen einen Content, Service oder Produkt, wenn sie von dessen Leistung vollends überzeugt sind.  Sie setzen freiwillig einen Link oder erwähnen das Unternehmen in Ihren Videos ohne dafür bezahlt zu werden. Die Empfehlungen entstehen entweder über Social Media oder verbreiten sich anderweitig viral. Das Viral-Marketing lässt sich hierbei allerdings nur sehr schwer steuern. Im Grunde sind Earned Media Empfehlung einer Unterart vom Word-of-Mouth-Marketing. Für Google sind Earned Media Links die einzig gültigen Links die Google Konform durch Dritte entstehen. Im Gegensatz zum klassischen Linkbuilding, dass strenggenommen gegen […]

Weiter lesen

Emoji

Ein Emoji ist ein Bildschriftzeichen und dient in Chats zur Verkürzung ganzer Wörter. Man kann mit ihnen ganze Texte schreiben, die unabhängig von der Sprache des Empfängers weitestgehend verstanden wird. Wie kann man Emoji für die Suchmaschinenoptimierung nutzen? In der Suchmaschinenoptimierung können Emojis als Hingucker in den Google Suchergebnissen wirken.  Hier zu hat Kollege Eisy eine tollen Test zu Emojis in den Suchergebnissen veröffentlicht.  Die Ergebnisse kann man Live in Google über diesen Link sich ansehen. Emojis könne die Aufmerksamkeit in den Serps erhöhen, die Wirkung ist ähnlich dem Rich Snippets. Emoji in Social Medias Auch im Social Media Marketing spielen Emojis eine gewaltige Rolle, so kommuniziert die junge Generation über Instagram, WhatsApp und Messenger schon lange mit Emojis und auch Facebook-Ads könne mit zusärtzlich angereichten Werbeposting mit Emojis mehr Aufmerksamkeit generieren. Welche Emoji gibt es? Eine sehr umfassende Übersicht mit Erläuterung zu den Bedeutungen der Emojis bietet die Website emojipedia.org. […]

Weiter lesen
Expired Domains

Expired Domain

Was ist eine Expired Domain? Übersetzung: frei werdende Domain Abkürzung: Expireds Definition: Expired Domain bedeutet, dass eine Domain in kürze frei werden wird. Im Ausland ist es üblich Domainverträge nicht automatisch zu verlängern. Hier muss der Webmaster sich aktiv um eine Verlängerung seines Domainvertrages kümmern. In der Vergangenheit haben schon große Konzerne Schlagzeilen gemacht, weil sie es verpasst haben ihre Domainnutzung zu verlängern. Findige Internetnutzer nutzen diesen Umstand und sind auf der Jagd nach hochwertigen Expired Domains. Selbst Google ist dieser Faux pas schon mal passiert. Siehe hier: http://www.geek.com/news/ex-googler-owned-google-com-for-one-minute-this-week-1635337/ 

Weiter lesen