Conversion Optimierung

Conversion Optimierung

Grafik von Flickr | Joe The Goat Farmer

Mittels Conversion Optimierung möchte ein Unternehmen oder Websitebetreiber herausfinden, welche Konversionselemente funktionieren und welche weniger gut sind. Ziel ist es Werbemittel oder Interaktionselemente auf einer Website, so zu gestalten, dass eine möglichst hohe Conversion Rate erzielt wird. Als Abkürzung für Conversion Optimierung ist auch das Kürzel CRO üblich.

Die Conversion Rate eines Banner oder einer Website kann ein Key Perfomance Indicator (KPI) eines Unternehmens sein.

Fragen& Antworten zur Conversion Optimierung

Warum Conversion Rate Optimierung?

Der alte Henry Ford sagte mal über seine Werbeausgaben, dass das 50 Prozent seiner Werbeausgaben verbranntes Geld waren. Es wusste nur nicht welche 50 Prozent das waren. Genau dieser Frage geht man bei der Conversion Rate Optimierung auf den Grund.

Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung

SEO ist natürlich kein Selbstzweck. Sie eröffnet meist nur erst den nächsten Schritt eines Webseitenbetreibers, die Monetarisierung, und damit einhergehend die zu optmierende Conversion Rate. Allerdings zeigen neuste Entwicklung in der SEO, dass es eine Rückkopplung zwischen guter Conversion Rate bzw. einer erfüllten Nutzerintention und besseren Rankings, gibt. So sind die Nutzersignale auf einer Seite mit entscheidend für die Bewertung einer Website durch Google.

Wo setzt die CRO genau an?

In der CRO unterscheidet man zwischen Mikro-Conversionen und Makro-Conversionen. Die Mikro-Conversionen, sind alle Elemente einer Website, die das Endziel eine Konversion unterstützen. Im E-Commerce sind sie Teil des sogenannten Sales Funnels. Die Mikro-Conversion ist immer abhängig von der Makro-Conversion, die ein Unternehmen oder Websitebetreiber für sich definiert hat.

Beispiel: Ein Shop definiert für sich als Konversion den Kauf eines Produktes. Wenn von 2000 Besuchern eines Onlineshops nur 20 Personen eine Kauf tätigen hat der Shop eine Conversion Rate von 1 %. Auf dem Weg zum Kauf müssen die Besucher diverse Prozesse im Shop durchlaufen um den Kauf abzuschließen.

Typische Anwendungsgebiete  sind:

  • CTR auf Banner (Webemittelgestaltung) oder Suchergebnis
  • Gutscheine und Rabattaktionen
  • Click auf Kaufenbutton
  • Der Warenkorb
  • Die Kundenregistrierung
  • Newsletter-Registrierung
  • Gewinnspiele
  • Downloads

Ab wann ist eine Conversion Optimierung empfehlenswert?

Für den Anfang sollten zunächst einmal Konversionen im Onlineshop erfolgen.  Sie dienen als Grundlage für die Optimierung. Statistisch aussagekräftige Werte fangen ab ca. 100 Konversionen im Monat an. Es gilt, je höher die Datengrundlage, umso besser.

Was bringt mir nun genau eine Optimierung?

Dieses Rechenbeispiel soll den Sinn einer CRO verdeutlichen.

Nutzenrechnung CRO Vorher Nachher
Besucher im Monat 20000 20000
Conversion Rate 2 % 3 %
Orders 400 600
Warenkorbwert 50 € 50 €
Umsatz 20000 € 30000 €
Marge 25 % 25 %
Ertrag 5000 € 7500 €

Schon kleine Erfolge in der Optimierung Conversion Rate um nur 1 % in einem Onlineshop machen eine Steigerung des Ertrages um 2500 € aus. Also 25 % mehr Gewinn für den Shopbetreiber!

Wie ist der Ablauf einer Conversion Optimierung?

Im oben aufgeführten Beispiel eines Onlineshops würde man wie folgt vorgehen:

  1.  Ist-Analyse des Shops. Es wird analysiert welche Kennwerte optimiert werden müssen.  Man geht den Fragen nach, welche Elemente auf einer Website sind am Kauf beteiligt? Wo finden die meisten Abbrüche im Kaufprozess statt. Hier wird eine Tracking-Software wie z.B Google Analytics  oder Piwik eingesetzt. Auch die Videoaufzeichung von der Navigation der Nutzer auf der Seite ist ein sinnvolles Instrument. Smartlook bietet hier einen sehr einfachen aber wirkungsvollen Service.
  2. Danach erfolgt die Auswertung der  Daten erhobrenen Daten. Daraus werden dann konkrete Maßnahmen für den Shop abgeleitet.
  3. Nun werden verschiedene Varianten in A/B-Tests getestet. Es wird mit den Farben der Website, der Größe und Form des Kaufenbuttons und der Texte und Bilder im Shop getestet. Im Prinzip werden alle Interaktionselemente einer Website auf den Prüfstand gestellt. Diese Prozess ist langwierig und kann sich über mehrere Wochen hinweg ziehen.
  4. Mittels Analyse-Tools werden dann die umgesetzten Varianten ausgewertet. Erfahrene Conversionoptimierer können großartige Ergebnisse schon mit minimalen Änderungen bewirken. Die CRO ist ein stetiger Prozess, wenn die hier genanten vier Schritte durchgeführt wurden, fängt der ganze Prozess wieder bei Schritt 1 an.

Was kostet eine Conversion Optimierung?

Diese Frage wird Ihnen sicherlich unter den Nägeln brennen. Eine CRO ist sehr aufwendig in der Umsetzung und langfristig angelegt. Deswegen werden Sie solch eine Optimierung nicht zum Nulltarif erhalten. Es gibt provisionsbasierte Modelle, die jedoch sehr selten sind und immer Abhängig sind.  Pauschal kann ich und niemand anders ihnen eine seriöse Antwort darauf geben. Wenn Sie mich kontaktieren und einen kostenloses Erstgespräch durchführen, kann ich ihnen genaueres zu den Kosten Ihrer Conversion Rate Optimierung sagen.

Posted in .