SPAM

Spammer

Was ist ein Spammer? Aussprache: /ˈspamə/ Definition: Ein Spammer ist eine Person, die unaufgefordert E-Mails an Empfänger sendet. Google und andere Suchmaschinen sprechen auch von Webspam, damit sind Internetseiten ohne Mehrwert für den User gemeint, die unter Umständen auch den Besuchern im Netz Schaden zufügen können, beispielsweise durch das Verteilen von Malware. Auch das setzen eines Links zu einer Webseite eines Dritten kann von Google als Webspam gewertet werden, wenn er nicht freiwillig und unentgeldlich erfolgt. Woher kommt der Begriff Spam? Definition: Der Begriff Spam kommt aus den Englischen und ist eigentlich ein Kunstwortwort, dass  aus „spiced ham“, zusammengesetzt ist.  Die Ursprünge gehen bis in die Dreißiger Jahre des 20. Jahrhunderts zurück. Unter der Marke „SPAM“ wurde Dosenfleisch verkauft und während des zweiten Weltkrieges, war „SPAM“ im Rahmen der Lebensmittelrationierung quasi omnipräsent in Großbritannien. Etwas anderes mit Fleisch gab es einfach nicht. Daraus leitet sich wohl dann auch das Synonyme […]

Weiter lesen