W-Fragen

Die W-Fragen-Methode ist ein mächtiges Werkzeug zur Textanalyse oder ein nützliches Hilfsmittel zur Texterstellung.  Normalerweise wird sie schon in der Schule im Deutschunterricht vermittelt. Sie hilft Dir dabei den Textinhalt besser zu verstehen oder gibt Dir erste Anhaltspunkte, wie Du einen informative Inhalte erstellst. W-Fragen-Methode Für ein besseres Textverständnis solltest Du den Text anhand offener Fragen untersuchen. Dieses Vorgehen verstehen wir als W-Fragen-Methode. Das Besondre an den Interrogativpronomen ist, dass sie alle eine offene Frage einleiten, die nur inhaltlich beantwortet werden kann. Das Gegenteil wäre eine geschlossene Frage, die man ganz einfach mit ja oder nein beantworten kann. Die W-Fragen zwingen also zu einer informativen Antwort. Beispiel offene Frage: Was hast Du gegessen? Beispiel geschlossene Frage: Hast Du etwas gessen? Sicherlich gibt es noch deutlich mehr W-Fragewörter. Die Liste oben zeigt jedoch die häufigsten. Mit diesen Wörtern leitet man nun eine Frage ein, um einen Text zu analysieren. Wer Texte […]

Weiter lesen

WDF*IDF

Was bedeutet WDF*IDF? Abkürzung für: Within Document Frequency mal Inverse Document Frequency Definition: Die Formel WDF*IDF ist ein Begriff aus dem Information Retrivival und eigentlich schon seit langem bekannt. Doch seit ein paar Jahren wurde der Begriff in der SEO-Branche gehyped.  Die WDF*IDF Formel hat mittlerweile die eher primitive SEO-Metrik der Keyworddichte (Keyword Density) abeglöst. Hat man noch vor Jahren anhand der Keyword Density eines Suchbegriffes einen Artikel optimiert, ist es bei der Optimierung nach der WDF*IDF Formel etwas komplexer. Denn hier schaue ich nicht nur wie häufig ein Keyword genannt wird, sondern ich achte zusätzlich darauf, ob auch weitere relevante Keywords im Dokument vorkommen. Suchmaschinen nutzen einen sogenannten Keyword-Proof um die Relevanz eines Textes für einen bestimmtes Keyword einzuordnen. Was bedeutet WDF? Abkürzung für: Within Document Frequency Definition:  Mit der WDF wird die Wortgewichtung eines Dokumentes ausgedrückt. Dieser Gewichtungswert lässt sich mit der IDF und den Gewichtungswert P kombinieren. Es gilt, je höher der WDF Wert […]

Weiter lesen